Die Leserunde beginnt

Was tut Frau, wenn sie nach zwanzig Jahren ihrer Jugendliebe wieder begegnet? 


- Sie stürzt sich kopfüber in ein leidenschaftliches Abenteuer!


Hallo, ihr Lieben, die ihr Bücher liebt,


im Moment ist für mich alles sehr spannend und aufregend:

Mein erster Roman, meine erste Leserunde!


Ich freue mich sehr darauf, euch meine Geschichte vorstellen und mit euch darüber diskutieren zu können.


Hier zunächst der Klappentext:


Johannas Leben ist zum Stillstand gekommen: Job, Familie, Beziehung – alles Routine, keine Höhen, keine Tiefen,

nur glattpoliertes Gleichmaß. Sie ist Mitte vierzig, abgeklärt und hält Träumen für reine Zeitverschwendung.

Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Mann verlässt sie und sie macht sich auf die Suche nach ihrer Jugendliebe, dem charismatischen Paul, der bereits vor zwanzig Jahren ihr Leben gründlich durcheinander gewirbelt hat. Schon bei ihrem ersten Treffen ist alles wieder da: dieser unerklärliche Zauber der Studententage, die Anziehung,

das Verlangen. Kopfüber stürzt sich Johanna in ein leidenschaftliches Abenteuer, in dem sie nachholt, was sie in den Jahren ihrer Ehe versäumt hat.

„Alte Liebe rostet nicht“, sagt Paul lachend.

„Das klingt nach Happy End“, antwortet Johanna.

Vor lauter Glück merkt sie nicht, dass Paul ein Mann voller Geheimnisse ist und trifft eine folgenschwere Entscheidung ... 


Wer vorab schon mal reinlesen möchte, kann dies gern auf der Ullstein-Verlagsseite oder auf meiner Homepage tun.

http://forever.ullstein.de/ebook/ich-wollte-immer-nur-dich/  http://www.annewiegner.de/


Wenn ihr Lust habt, Johanna auf ihrer Suche nach dem Glück zu begleiten, dann meldet euch bis zum 27. März zu dieser Leserunde an. Es stehen 10 kostenlose EPUB-Datei meines Romans zur Verfügung, die ich unter all jenen verlose möchte, die mir ihre Meinung zum Thema: „Alte Liebe rostet nicht“ schreiben.


Ich wünsche euch viel Spaß und gute Unterhaltung und bin schon ganz gespannt auf eure Kommentare.

Anne Wiegner


Kommentar schreiben

Kommentare: 0